Erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu

Vielen Dank allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfer!!! Die Zuversicht liegt nun hoch und trocken und wird sorgfältig inspiziert.

Rückblick: Wir hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Wassereinbruch an Steuerbord auf Höhe Schonermast. Der herbeigerufene Taucher konnte recht schnell das Leck finden und provisorisch abdichten. Das Wasser wurde vollständig abgepumpt. Das Schiff ist nun in der Werft in Friedrichsort, das Unterwasserschiff wird begutachtet und ggf. vorhandene schadhafte Nähte werden repariert.

Dies ist der dritte Rückschlag für unseren Verein und das Schiff in diesem Jahr. Nach einem, aufgrund des Corona-Lockdowns und Pandemievorschriften, komplizierten und späten Saisonstart Ende Juni, hatten wir im Juli und August mit großen Problemen an der Hauptmaschine zu kämpfen. Nach mehrmaligen (vergeblichen) Reparaturversuchen durch eine Fachfirma, wurde schweren Herzens beschlossen, die Maschine auszubauen und den Motorblock zu ersetzen. Im Zuge dessen werden auch die Tanks ausgetauscht und der Maschinenraum überarbeitet. Diese Posten standen mittelfristig im Raum und wir nutzen nun den gewonnen Platz durch das Fehlen des Motorblocks, um diese Reparaturen effizient anzugehen. Leider bedeutet diese etwas größere Baustelle, dass wir die kaum begonnene Segelsaison 2020 vorzeitig beenden mussten. Alle geplanten Gruppentörns wurden abgesagt. Das einzige, was noch stattfinden wird, ist der Ausbildungstörn Ende September – am Liegeplatz. Nun steht auch dieser auf der Kippe, sollte das Schiff länger in der Werft bleiben müssen.

In den nächsten Monaten werden noch viele Arbeiten und Rechnungen auf uns zu kommen. Wir freuen uns sehr über jegliche Art der Unterstützung! Aufgrund der nicht vorhandenen Einnahmen in diesem Jahr, der “so-da-Kosten” und der großen Baustellen an der Maschine und am Rumpf, sind wir auf finanzielle Unterstützung von außen angewiesen! Sach- und Geldspenden, Hinweise auf Fördertöpfe, Sponsoring und natürlich tatkräftige Unterstützung sind herzlich willkommen!

Die Zuversicht feierte Anfang September ihren 115.Geburtstag. Mit 115 Jahren kann man auch mal etwas inkontinent oder antriebslos werden 😉 Wir geben alles, um sie fit und segeltüchtig für die nächsten Jahrzehnte zu machen!